Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung wurde am 1. Januar 1995 als eigenständiger Zweig der Sozialversicherung eingeführt. … Alle, die gesetzlich kranken-versichert sind, sind automatisch in der sozialen Pflegeversicherung versichert. Privat Kranken-versicherte müssen eine private Pflegeversicherung abschließen.
Dies gesetzliche Pflegeversicherung ist eine Pflichtversicherung und Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung. Bei der Krankenkasse, bei der Du kranken-versichert bist, bist automatisch auch pflege-versichert.
Es gibt 5 Pflegestufen die nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit aufsteigend gestaffelt sind.

Sämtliches privates Vermögen (Renteneinkünfte, Immobilien, Spareinlagen, Aktien ect.) muss bei einer Diskrepanz von Leistung und tatsächlichen Pflegekosten eingebracht werden.
Hier gibt es aber Freibeträge.
Reicht Leistung der Pflegeversicherung und Dein eigenes Vermögen zusammen nicht aus um die Kosten zu decken,  werden dann Familienangehörige zur Kasse gebeten.

Dass die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung längst ausreichen und die Lücken immer grösser werden, hat auch die Bundesregierung erkannt und eine private Pflegeversicherung eingeführt, die stattl. bezuschusst wird.

Ein private Pflegeabsicherung schließt die Lücken zwischen gesetzlicher Pflegeversicherung und den tatsächlichen Kosten.

 

Alle wichtigen Punkte zu diesem Thema werden im folgenden Video erklärt.